www.url.de

Sommermesse mit anschließender Jahreshauptversammlung am 27.07.2021 - Das Protokoll zur Jahreshauptversammlung wird in Kürze veröffentlicht

Jahresbericht 2020/2021

Einladung zur Sommermesse der kfd-Herz-Jesu mit anschließender Jahreshauptversammlung

Die Einladung gilt ausschließlich für Mitglieder der kfd Herz-Jesu. 

kfd-Termine Juli/August 2021

kfd-Termine Juni 2021

Zum Spendenaufruf der KAG Müttergenesung

Liebe kfd-Frauen, anbei sende ich Ihnen ein Schreiben von Lucia Lagoda, Mitglied im Bundesvorstand der kfd und Vorsitzende der Kath. Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung (KAG). Der Muttertag ist gerade vorbei, aber viele Mütter (und Väter) brauchen mehr als Blumen und Gedichte. Darauf weist Frau Lagoda in ihrem Brief hin. Wenn Sie die Möglichkeit haben, zu spenden, damit kranke Eltern auch weiterhin Hilfe und Erholung bekommen, finden Sie hier die Möglichkeit dazu www.muettergenesungswerk.de/sammlung-kag Vielleicht können Sie auch eine Spenden-Aktion in Ihrer Gemeinschaft organisieren und so helfen: von Frau zu Frau (bzw. Familie). Vielen Dank für Ihre Mithilfe! Mit herzlichen Grüßen Andrea Hollinderbäumer ___________________________________________________________________________________________ Falls Sie lieber eine Direktüberweisung machen wollen, hier die Kontoverbindung des Müttergenesungswerkes: Bank für Sozialwirtschaft, DE 13 7002 0500 0008 8555 04 ____________________________________ Geschäftsführerin des Diözesanrats und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Diözesanverband Essen - Zwölfling 16 - 45127 Essen Tel 0201 2204-467 Fax 0201 2204-582 www.kfd-essen.de www.bistum-essen.de | Facebook | Twitter | Youtube&nb

Spendenaufruf des KAG Müttergenesung

Liebe Vorstandsfrauen, liebe Geschäftsführerinnen, liebe Frauen in den Diözesanverbänden, gerade haben wir den Muttertag gefeiert, allen Müttern unseren Dank ausgesprochen durch Blumen, Bastelarbeiten, Gedichte aufsagen, selbstgebackenen Kuchen, Parfums, Bücher oder Gutscheine oder oder oder.. Seit Beginn der Pandemie wird oft von Müttern gesprochen, weil sie ein immenses Pensum von Erwerbsarbeit, Homeoffice, Haushalt, Kochen, Home-schooling, Care-Arbeit und oft auch in den verschiedenste Bereichen im Ehrenamt Großes, dauerhaft und zuverlässig leisten. Gerade in den Zeiten des Lockdowns sind es die Mütter, die Freunde, Kita und Schule ersetzen. Ich will den Einsatz der Väter nicht schmälern, aber in den meisten Haushalten ist es doch so, dass die Mütter den Hauptteil der Arbeit auf sich nehmen. Selbst wenn beide Eltern im Homeoffice sind, kümmert sich in der Regel die Frau um die Wäsche und das Essen etc.. Sie ist es auch, die ihre Arbeitszeit reduziert um die Kinder im Lockdown zu betreuen. Das ist meist eine wirtschaftliche Entscheidung, da Mütter oft in Berufen mit geringerem Einkommen arbeiten. Gerechte staatliche Rahmenbedingungen fehlen allenthalben und so fallen Mütter oft wieder zurück in schon überwunden geglaubte traditionelle Rollen. Umso mehr muss die Pandemie Anlass sein zu einer ernsthaft geführten gesellschaftlichen Debatte über Vereinbarkeit von Familie und Arbeit. Die Katholische Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung unterstützt Mütter und zunehmend auch Väter sowie auch pflegende Angehörige mit Kuren und Rehabilitationsmaßnahmen in eigenen Kliniken. Eine gut durchdachte und gut funktionierende therapeutische Kette begleitet dabei die Frauen, maßgeschneidert auf ihre jeweilige Situation, beginnend von der Antragstellung über den Aufenthalt in einer Klinik bis zu einer Reflexion in der Kurnachsorge. Und das machen wir, die KAG Müttergenesung, seit 90 Jahren. In der Vergangenheit konnte die Müttergenesung dabei auf ein großes Engagement der kfd-Frauen vertrauen und mit dieser kfd-Frauenpower für ein gutes Spendenaufkommen sorgen. Durch die Pandemie fielen aber die Haus- und Straßensammlungen, die Muttertags- und andere Aktionen aus und auch die nicht unerheblichen Kollekten aus den kfd-Frauenmessen. Das Spendenaufkommen im letzten Jahr hat sich halbiert und in diesem Jahr sind wir als KAG Müttergenesung ganz besonders wirtschaftlich gefordert. Dabei wären gerade jetzt alle großen und kleinen Spenden und Kollekten notwendiger denn je. Bundesweit arbeiten alle Kliniken wieder im Rahmen der jeweiligen Landesvorschriften. Sie können dem Andrang der Mütter und Väter gar nicht nachkommen. Die Klinikleitungen berichten immer wieder, dass die Mütter und Väter die jetzt kommen, am Ende ihrer Kräfte sind. Überfordert, erschöpft und ausgebrannt . Sie sind nicht mehr nur erholungsbedürftig, sie sind psychisch und körperlich erschöpft. Sie sind schlicht und einfach gesagt: krank. Ich würde mich freuen, wenn Sie den unterstehenden Link in Ihren Netzwerken verbreiten würden, denn jede Spende und jeder Cent hilft. www.muettergenesungswerk.de/sammlung-kag Ich bedanke mich bei Ihnen allen für Ihre große Hilfe und Unterstützung und sende Ihnen herzliche Grüße Lucia Lagoda Vorsitzende KAG Müttergenesung

 

Zum Muttertag

kfd-Termine Mai 2021

Ostergruss

kfd-Termine April 2021

Information zur 1. Gemeinschaftsmesse in diesem Jahr am 09.03.2021

Information zum Weltgebetstag am 05. März 2021

kfd-Angebote März 2021

kfd-Angebote im Februar 2021

Jahresbericht 2019/2020 der kfd Herz-Jesu

Der nachstehende Jahresbericht 2019/2020 der kfd Herz-Jesu wurde in der Jahreshauptversammlun am 28.01.2020 verlesen und in die Chronik aufgenommen.

Zur KjG Zur PFAD Zur Pfarrgemeinde St. Norbert Zum Bistum Essen
.
URL: www.url.de
Copyright 2007 herz-jesu.info realisiert mit curo-design.de